SNA Radio
    Strand in Antalya

    All-Inclusive ist out: Türkische Touristikbranche muss sparen

    © Sputnik / Vladimir Vyatkin
    Panorama
    Zum Kurzlink
    199016
    Abonnieren

    In der Türkei wird das All-Inclusive-Angebot wegen des deutlichen Abschwungs in der Touristikindustrie allmählich abgeschafft, wie es aus dem Verband der Reiseagenturen der Türkei hieß.

    Der Minister für Kultur und Tourismus, Mahir Ünal, hat es für notwendig erklärt, auf das All-Inclusive-System zu verzichten.

    Der Zustrom russischer Touristen in die Türkei hat nach mehreren Terroranschlägen und wegen der gegenwärtigen Krise in den russisch-türkischen Beziehungen rapide nachgelassen. Laut Medienberichten haben nur 21.000  Touristen aus Russland von Januar bis Mai die Region Antalya besucht. Im Vergleichszeitraum 2015 waren es 26 Mal so viel.

    Nach Angaben des türkischen Ministeriums für Kultur und Tourismus ist die Zahl der russischen Touristen um 79,3 Prozent zurückgegangen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Russland: Tourismus-Behörde warnt Türkei-Reisende vor Geiselnahmen durch IS
    Türkei verliert 4,5 Millionen russische Touristen