16:36 26 April 2019
SNA Radio
    Terroranschlag in Mogadischu (Archivbild)

    Gewaltige Explosion erschüttert Hotel in Mogadischu – VIDEO

    © REUTERS / Feisal Omar
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1153

    Bewaffnete Kämpfer vermutlich der Terrormiliz Al Shabaab haben ein Hotel in der somalischen Hauptstadt Mogadischu gestürmt, wie die Agentur AP unter Berufung auf die Polizei vor Ort meldet. Vor dem Angriff sprengte sich ein Selbstmordattentäter in einem Auto vor dem Hoteleingang in die Luft.

    ​Dem Polizeisprecher Ali Ahmed zufolge versuchten die Sicherheitskräfte des Hotels, die Kämpfer beim Ansturm zu hindern. Die Terroristen sollen sich jedoch im Nasa-Hablod Hotel bereits festgesetzt haben. Der Sprecher behauptet, vier tote Zivilisten auf dem Boden vor dem Hotel gesehen zu haben.

    Dem Augenzeugen Ali Mohamud zufolge feuerten die Angreifer regellos auf die Gäste des Hotels, so ABC News. „Sie feuerten auf alle, die sie sehen konnten. Ich habe mich durch den Hinterausgang retten können“, zitiert das Portal den Augenzeugen.

    Ein Fahrer des Rettungswagens, Yusuf Ali, soll nach eigenen Behauptungen 11 Verletzte evakuiert haben, so AP. 

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Vier Tote bei Sturm auf Präsidentenpalast in Mogadischu
    Somalia: Mindestens zehn Tote bei Anschlag in Restaurant in Mogadischu
    Tags:
    Selbstmordattentäter, Terroristen, Hotel, Explosion, Al Shabaab, Mogadischu