SNA Radio
    Bier

    Deutsches Außenamt nach Brexit-Referendum lieber besoffen und fröhlich?

    © Flickr/ Bill Dickinson
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Was wird mit dem Brexit? (340)
    391281
    Abonnieren

    Der Tag, an dem Großbritannien entschieden hatte, aus der EU auszutreten, scheint für die Mitarbeiter des deutschen Auswärtigen Amtes hart geworden zu sein. In den offiziellen Twitter- und Facebook-Profilen der Behörde hieß es: „Wir gehen uns betrinken“.

     

    Außenamtschef Frank-Walter Steinmeier hat diese Idee eindeutig unterstützt.

     

     

    Später kamen auch die Reaktionen der Internetnutzer auf diese ungewöhnlichen Mitteilungen der deutschen Diplomaten. Einige äußerten ihre Hoffnung, dass die Mitarbeiter keinen Kater haben.

     

    ​Um am nächsten Tag fit zu bleiben, soll übrigens Aspirin geholfen haben.

    ​Bei dem Referendum zur EU-Mitgliedschaft Großbritanniens am Donnerstag haben die Briten 51,9 Prozent der Stimmen für den Austritt des Landes aus der Europäischen Union abgegeben.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Was wird mit dem Brexit? (340)

    Zum Thema:

    Nach Brexit-Votum: Schotten wollen über Abspaltung von Großbritannien abstimmen
    Das schlimmste Geschenk von Oma! – Nutzer-Reaktionen auf Brexit
    Nach Brexit-Votum: Rechtspartei in Slowakei fordert EU-Referendum
    Wir haben uns nie eingemischt – Putin antwortet Cameron zu Brexit
    Tags:
    Brexit, Das Auswärtige Amt Deutschlands, Europäische Union, Großbritannien, Deutschland