16:06 11 Dezember 2017
SNA Radio
    Yishai Schlissel

    „Lebenslänglich“ für Mörder einer Gay-Pride-Teilnehmerin in Jerusalem

    © REUTERS/ Ronen Zvulun
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2257

    Ein Gericht in Jerusalem hat einen religiösen Fanatiker wegen Mordes sowie wegen sechsfachen versuchten Mordes zu lebenslanger Haft plus 31 Jahren verurteilt.

    Der ultraorthodoxe Jude Jischai Schlissel hatte die 16-jährige Schira Banki bei einer Schwulenparade 2015 in Jerusalem mit einem Messer tödlich verletzt.

    Der inzwischen 40jährige hatte bereits 2005 bei einer Gay-Pride-Parade in Jerusalem mit einem Messer drei Menschen verletzt und war für zehn Jahre ins Gefängnis gewandert.

    Laut einem psychiatrischen Gutachten gilt der Wiederholungstäter als voll schuldfähig.

    Zum Thema:

    Mit Tränengas und Gummikugeln: Polizei treibt Gay-Aktivisten in Istanbul auseinander
    Kreml: Rechtfertigung von Massaker im US-Gay-Club ist unzulässig
    Gay-Parade in Kiew: Mehr Polizisten als Schwule und Lesben - Rechte enttäuscht
    Manhattan-Radler: Obama hat mein Gay-Date versaut!
    Tags:
    Mörder, Jerusalem
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren