SNA Radio
    Deutsche Polizei

    Unruhen während Gauck-Besuch in Sachsen: Polizei setzt Reizgas ein - VIDEO

    © AFP 2019 / Bernd Thissen/dpa
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1375126
    Abonnieren

    Während des Besuchs von Bundespräsident Joachim Gauck in der sächsischen Stadt Sebnitz ist es zu Tumulten gekommen, wie Focus berichtet. Um die wütende Menge zu beruhigen, musste die Polizei Tränengas einsetzen.

    Auf dem Weg zum Rathaus sei Gauck von mehreren Menschen mit Buhrufen empfangen, so die Meldung. Zudem hätten einige gerufen "Gauck verschwinde" und "Volksverräter". Dies sei auch von einer Sprecherin des Bundespräsidenten bestätigt worden.

    ​Die Polizei habe Reizgas gegen die wütende Menge eingesetzt. Mehrere Menschen seien dabei verletzt worden.

    Laut Focus wurden unter anderem Gegenstände geworfen. Die Ordnungskräfte hätten mindestens eine Person in Gewahrsam genommen, geht aus der Meldung hervor. Dabei hätten fremdenfeindliche Bündnisse schon vor dem Besuch Gaucks in Sebnitz zu Protestaktionen aufgerufen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Erfolg für LINKE und Künstler: Gauck für Abstimmung über Beförderung von Flüchtlingen
    Präsident Gauck verzichtet auf zweite Amtszeit
    Was wird eigentlich mit Gauck? Gerüchteküche brodelt über möglichen Amtsverzicht
    Der Lügen-Prediger Gauck - Wie Täter zu Opfern gemacht werden
    Tags:
    Polizei, Proteste, Joachim Gauck, Sachsen, Deutschland