Widgets Magazine
10:49 21 September 2019
SNA Radio
    Papst Franziskus

    Papst Franziskus: Katholische Kirche muss sich bei Schwulen entschuldigen

    © REUTERS/ Alessandro Bianchi
    Panorama
    Zum Kurzlink
    31617
    Abonnieren

    Papst Franziskus zufolge muss sich die Katholische Kirche bei den Homosexuellen für ihre frühere Einstellung zu diesen entschuldigen, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters.

    Der Papst beantwortete damit eine Reporterfrage bei  seiner Rückkehr  aus Armenien nach Rom an Bord seines Flugzeuges. Der Reporter fragte ihn, ob er mit dem deutschen Kardinal einverstanden sei, laut dem die Kirche sich bei den Homosexuellen entschuldigen muss. 

    Die Kirche dürfe die Homosexuellen nicht diskriminieren, sagte der Papst, man müsse sie respektieren und  ihnen seelsorgerische Hilfe leisten.

    „Ich meine, dass sich die Kirche nicht nur bei… einer homosexuellen Person entschuldigen muss, die sie gekränkt hat, sie muss sich auch bei den Armen, bei den Frauen und Kindern entschuldigen, die ausgebeutet wurden.  Sie muss sich auch dafür entschuldigen, dass sie so viele Waffen gesegnet hat", betonte er.

    Franziskus  wiederholte auch seinen Satz, den er schon  als Antwort  auf eine Frage in Bezug auf Schwule ausgesprochen hatte: „Wer bin ich, sie zu verurteilen?" 

    „Die Frage ist: Wenn jemand in einer solchen Situation ist und dabei guten  Willens den Herrn sucht — wer bin ich, ihn zu verurteilen?

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Papst Franziskus will nicht über Schwule richten
    Tags:
    Homosexualität, Schwule, Reuters, Papst Franziskus