14:14 09 April 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    5440
    Abonnieren

    Aus der wirtschaftlichen Stärke Deutschlands erwächst eine soziale Verantwortung für die restlichen EU-Länder, teilte Luxemburgs Außerminister Jean Asselborn dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) mit.

    Deutschland muss verstehen: Es genügt nicht, sich für den Stabilitätspakt einzusetzen. Es genügt auch nicht, sich für wirtschaftliches Wachstum einzusetzen. Man muss den Mehrwert des Wachstums sozial gerecht verteilen – und da hapert es“, erläuterte Asselborn seine Sicht.

    Deutschland sei die größte Wirtschaftsmacht in der Europäischen Union, so der Politiker weiter, und müsse „jetzt sehr genau in die EU hineinhorchen“.

    „Deutschland muss sich für die Überwindung von Arbeitslosigkeit und Perspektivlosigkeit in Europa einsetzen. Nicht unbedingt nur aus philanthropischen Motiven, sondern auch, weil sich die Populisten von der Hoffnungslosigkeit der Menschen nähren“, fügte er hinzu.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Good bye England! - Guten Morgen Deutschland
    Jubel über Brexit-Votum: IS will Europa lähmen – Deutschland ist erstes Ziel
    Brexit-Referendum hat Deutschland „ernüchtert“ - Steinmeier
    Polens Rohrkrepierer: Deutschland will Gas nicht mit Politik vermischen
    Tags:
    Jean Asselborn, Europäische Union, Deutschland