17:29 25 Juni 2017
Radio
    Atatürk-Flughafen von Istanbul

    Schon 20 Tage vor Tragödie: Türkische Geheimdienste warnten vor Anschlag Medien

    © REUTERS/ Murad Sezer
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Terroranschlag auf Atatürk-Flughafen (29)
    11461616

    Die türkischen Geheimdienste haben die Behörden des Landes bereits vor 20 Tagen vor einem in Vorbereitung befindlichen Anschlag auf den Atatürk-Flughafen in Istanbul durch die Terrormiliz Daesh gewarnt, berichtet der TV-Sender CNN Turk.

    „Die Geheimdienste schickten Anfang Juni, vor etwa 20 Tagen, eine Warnung an die Behörden des Landes und alle zuständigen Organen. In dieser Warnung gab es auch Angaben zu den vermutlichen Anschlagsorten“, so CNN Turk. Dem Sender zufolge wurde unter den möglichen Anschlagsorten auch der Atatürk-Flughafen in Istanbul erwähnt.

    Am Dienstag gegen 22.00 Uhr Ortszeit (21.00 Uhr MESZ) hatten sich am Eingang, am Ausgang und am Parkplatz des internationalen Terminals des Flughafens Istanbul drei Explosionen ereignet. Laut jüngsten Angaben des türkischen Premierministers Binali Yıldırım schossen drei Angreifer um sich und verübten Selbstmordattentate.

    Laut einer Mitteilung der Gebietsverwaltung Istanbul sind 41 Menschen ums Leben gekommen, darunter 13 Ausländer; 37 Opfer sind bereits identifiziert worden. 239 Personen wurden verletzt, 109 sind schon aus den Krankenhäusern entlassen worden, die restlichen werden noch behandelt.

    Themen:
    Terroranschlag auf Atatürk-Flughafen (29)

    Zum Thema:

    Anschlag von Istanbul – zu zweitem IS-„Geburtstag“? Twitter-Nutzer spekulieren
    Anschlag auf Flughafen Instanbul: 3 Attentäter, 36 Tote und 150 Verletzte - Premier
    Rund 50 Tote bei Anschlag am Flughafen Istanbul - AP
    Istanbul-Anschläge galten russisch-türkischer Versöhnung – russischer Außenpolitiker
    Tags:
    Warnung, Selbstmordattentäter, Flughafen, Geheimdienst, Anschlag, Istanbul
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren