08:28 25 Februar 2018
SNA Radio
    Doppelanschlag am Atatürk-Flughafen von Istanbul

    Istanbul-Anschläge: „Terrorist lief an mir vorbei“ – Russe erlitt Schussverletzung

    © REUTERS/ Osman Orsal
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1333

    Der Russe Alexander Lubnin und seine Frau waren zur Zeit der Anschläge am späten Dienstagabend am Atatürk-Flughafen in Istanbul. Sie hörten einen Knall, als es in einem anderen Teil des Flughafens zu einer Explosion kam, wie das Nachrichtenportal Life.ru unter Berufung auf Lubins Augenzeugenbericht schreibt.

    „Die Leute begannen, sich in Richtung Flughafen-Ausgang zu bewegen. Meine Frau und ich gingen nach links, in eine andere Richtung“, erzählte Lubnin. Um die Ecke hätten sie dann einen Terroristen gesehen, der chaotisch in ihre Richtung geschossen habe. 

    „Ich sah einen durch den Flughafen laufenden Mann in schwarzer Kleidung. Er schoss wild um sich. Ich musste meine Frau voran stoßen, damit sie sich hinter der geöffneten Tür eines Ladens verstecken konnte. Dabei wurde ich am Bein verletzt“, so Lubnin. 

    „Es tat weh, aber ich konnte in sichere Entfernung fortkriechen. Der Schütze lief an mir vorbei. Insgesamt haben wir etwa drei Knalle gehört“, erzählte der Augenzeuge weiter. Der Mann und seine ukrainische Frau konnten den Flughafen robbend verlassen. Der Mann hatte eine starke Blutung, ein zufällig passierendes Auto hat die beiden ins Krankenhaus gebracht. 

    „Eine Operation gibt es voraussichtlich schon am 29. Juni. Alexander hat einige Geschosssplitter im Bein. Die Knochen sind nicht verletzt“, teilte ein Sprecher des Krankenhauses in Istanbul mit. 

    Drei Explosionen sollen sich am Dienstag gegen 22.00 Uhr Ortszeit (21.00 Uhr MESZ) am Eingang, am Ausgang und am Parkplatz des internationalen Terminals des Flughafens Istanbul ereignet haben. Drei Angreifer schossen laut jüngsten Angaben von dem türkischen Premierminister Binali Yıldırım um sich und verübten Selbstmordattentate. Womöglich steht die Terrormiliz IS dahinter.

    Laut einer Mitteilung der Gebietsverwaltung Istanbul sind 41 Menschen ums Leben gekommen, darunter 13 Ausländer; 37 Opfer sind bereits identifiziert worden, weitere vier Personen müssen noch identifiziert werden. 239 wurden verletzt, 109 sind schon aus dem Krankenhaus entlassen worden, die anderen werden behandelt.

     

    Zum Thema:

    Terroranschlag in Istanbul: Putin spricht türkischem Volk tiefes Beileid aus
    Videos vom Flughafen Istanbul: Was bis jetzt bekannt ist
    Albaniens Premier landete zu Anschlags-Zeitpunkt in Istanbul
    Anschlag von Istanbul – zu zweitem IS-„Geburtstag“? Twitter-Nutzer spekulieren
    Tags:
    Augenzeuge, Russe, Terrorist, Terroranschlag, Alexander Lubnin, Istanbul, Türkei, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren