18:23 18 November 2019
SNA Radio
    Afghanische Polizisten in Kabul

    Doppelanschlag in Kabul: 30 Tote und 40 Verletzte

    © REUTERS / Omar Sobhani
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 432
    Abonnieren

    Mindestens 27 Menschen sind bei zwei Selbstmordanschlägen in der afghanischen Hauptstadt Kabul am Donnerstag ums Leben gekommen, wie Reuters unter Berufung auf einen Regierungsvertreter meldet. 40 weitere wurden verletzt.

    Zuvor war berichtet worden, dass die zwei Spreng-Anschläge in Kabul auf einen Polizeibus gerichtet gewesen seien.

    Die terroristische Taliban haben sich laut der Agentur inzwischen zu den Anschlägen bekannt.

    Die Lage in Afghanistan hat sich in den letzten Monaten deutlich verschlechtert. Die Taliban, die zuvor ein großes Territorium in ländlichen Gebieten des Landes eingenommen hatten, haben eine Offensive auf Großstädte begonnen. Zudem hat der Einfluss des Islamischen Staates (auch Daesh, IS) in Afghanistan zugenommen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Selbstmordattentäter greift US-Militärkolonne in Afghanistan an – Zahlreiche Tote
    Oppositionspolitiker: Frieden in Afghanistan erst nach Abzug der US-Truppen möglich
    In Afghanistan beginnt die Kriegssaison: Taliban starten Offensive
    Anführer-Tod hinterlässt tief gespaltene Taliban
    Tags:
    Selbstmordanschlag, Polizei, Taliban, Kabul, Afghanistan