07:27 21 November 2017
SNA Radio
    Mallorca

    Mallorca und Ibiza führen umstrittene Touristensteuer ein

    © Sputnik/ Dorochova Dariya
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1915792917

    Auf Mallorca ist am Freitag Medienberichten zufolge die umstrittene Touristensteuer in Kraft getreten. Die Besucher der spanischen Insel, die besonders bei Deutschen und Engländern beliebt ist, werden an der Hotelrezeption pro Person und Nacht bis zu zwei Euro zahlen müssen. Zusätzlich werden zehn Prozent Mehrwertsteuer erhoben.

    Die Einführung der neuen Abgabe war vom Parlament der Balearen in Palma de Mallorca im Frühjahr beschlossen worden. Die Steuer gilt zudem auch für drei weitere Inseln Menorca, Formentera und Ibiza. Der Verband der Hoteliers auf Mallorca klagt, die neue Steuer werde der Wettbewerbsfähigkeit der Balearen schaden.

    Je nach Art der Herberge und Saison werden Gäste zwischen 0,25 und zwei Euro pro Nacht zahlen. Zusätzlich werden zehn Prozent Mehrwertsteuer erhoben. In der Nebensaison wird der Betrag halbiert. Kinder und Jugendliche unter 17 Jahren sind von der Abgabe befreit.

    Theoretisch müssen auch Besucher zahlen, die Privat-Häuser oder —Wohnungen mieten. Doch sind die meisten dieser Immobilien nicht als Ferienunterkunft angemeldet.

    Zum Thema:

    Bus mit deutschen Touristen auf Mallorca umgekippt
    Spanien: Hohe Geldstrafen für Touristen mit Sexpuppen
    Brand auf Fährschiff vor Spaniens Küste – Rettungskräfte bergen Passagiere
    Tags:
    Touristen, Insel, Steuer, Mallorca
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren