08:59 22 Februar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    14101
    Abonnieren

    Am Absturzort des Transportflugzeugs Il-76 des russischen Katastrophenschutzministeriums im Gebiet Irkutsk ist ein neuer Waldbrand ausgebrochen, der die Maschine fast völlig zerstört hat. Bis zum Sonntagnachmittag sind vier Leichen der zehn Besatzungsmitglieder geborgen worden, wie der Irkutsker Zivilschutz mitteilt.

    Angesichts des ausgebrannten und völlig zerstörten Wracks könne vom Tod aller zehn Menschen an Bord ausgegangen werden.
    Beim Absturz hatte das Flugzeug eine 20 Meter weite Lichtung im Wald verursacht, wie der Waldschutz gegenüber dem Portal „Life“ erklärte. 

    Die Maschine vom Typ Iljuschin Il-76 hatte am Freitag Waldbrände mehrere hundert Kilometer nördlich von Irkutsk bekämpft und war auf dem Rückflug abgestürzt. Das Wrack wurde erst nach zweitägiger Suche gefunden.
    Im ostsibirischen Gebiet Irkutsk wüten in den trockenen heißen Sommern häufig heftige Wald- und Steppenfeuer. Zur Löschung der Brände sind Il-76 und Amphibienflugzeuge des Typs Berijew Be-200 Altair im Einsatz.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Syrien veröffentlicht Video von Abwehr eines Terroristenangriffs in Idlib
    „Armselige Kreatur“ – Entrüstung über Hans-Georg Maaßens Äußerungen zu Hanau
    „Merkel muss sich an Gesetze halten“: AfD geht mit Strafanzeige gegen Kanzlerin vor
    „Rettung des letzten Atomwaffenvertrags“ - Appell der Ex-Außenminister Albright und Iwanow
    Tags:
    Waldbrand, Katastrophenschutzministerium Russlands, Irkutsk, Sibirien, Russland