02:13 27 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1617
    Abonnieren

    Neuseeländische Fahnder haben in der Stadt Auckland Kokain in Rekordmenge in einer diamantbesetzten Pferdekopf-Skulptur entdeckt, wie Sky News Australia berichtet.

    Pferdekopf
    © AFP 2020 / BATES, Beth / AFP
    Pferdekopf

    Die 365 Kilogramm schwere Figur sei schon im Mai als Warensendung aus Mexiko nach Neuseeland verschifft worden. In dem Pferdekopf seien insgesamt 35 Kilogramm Kokain versteckt gewesen, die auf dem Schwarzmarkt bis zu 13 Millionen Dollar, umgerechnet etwa 9 Millionen Euro einbringen könnten.

    ​Im Durchschnitt fanden Drogenfahnder in Neuseeland etwa 250 Gramm Kokain im Jahr. Der neue Fund sei die größte jemals in Neuseeland beschlagnahmte Menge Kokain, teilte der Ermittler Colin Parmenter mit.

    Innerhalb der sechswöchigen Ermittlung seien bereits ein US-Amerikaner und zwei Mexikaner als des Drogenschmuggels Verdächtige festgenommen worden.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Reichstagssturm 2.0“ - Jetzt spricht Elijah Tee zu den Vorwürfen
    „Überraschung für Russen“: USA verlegen Raketenwerfer von Ramstein ans Schwarze Meer
    Deutsch-russische Wasserstoffkooperation beschlossen
    Russland kostengünstig in die Knie zwingen – Strategien der US-Denkfabrik „Rand Corporation“
    Tags:
    Drogenhandel, Drogen, Kokain, Pferde, Auckland, Neuseeland