SNA Radio
    Urasa-Bairam-Fest in Moskau

    "Ein wahrer Muslim tötet keine Mücke, tut keiner Fliege etwas zuleide" - Mufti

    © Sputnik / Maxim Bogodvid
    Panorama
    Zum Kurzlink
    126317

    Der Vorsitzende des russischen Mufti-Rates, Rawil Gainutdin, beglückwünscht die Muslime zum Urasa-Bairam-Fest und äußert sein Bedauern über die selbst im für die Moslems heiligen Monat Ramadan nicht aufhörenden Kampfhandlungen und Terroranschläge an verschiedensten Orten der Erde, berichtet RIA Novosti am Dienstag.

    Dienstagfrüh leitete Mufti Gainutdin die Feierlichkeiten in der russischen Zentralmoschee. Vor Beginn des feierlichen Gebetes gab der Mufti eine Erklärung für die Presse ab.

    „Leider gibt es Leute, die in diesem segensreichen Monat Ramadan nicht vor der Verübung böser Taten, vor der Zufügung von Schmerz und Leid zurückschreckten, und die mit ihren Taten, ihren Verbrechen riesige Opfer im Namen jener falschen Ideen brachten, denen sie folgen. Es gab auch Terroranschläge, Hunderte und Tausende Menschen wurden getötet, vernichtet, wofür die Täter eine harte Strafe erhalten werden“, sagte Gainutdin.

    Mehr zum Thema: Russland liefert Ramadan-Hilfsgüter nach Syrien

    Das Oberhaupt des Mufti-Rates betonte, dass „wahrhaft gläubige Muslime nicht einmal eine Mücke erschlagen und keiner Fliege etwas zuleide tun können, aber Menschen haben sie töten und Blut vergießen können“.

    „In diesem Monat haben wir tags und nachts gebetet, wir haben unseren Herrn, den Allmächtigen, gebeten, jenen Vernunft zu geben, die den Weg der Verbrechen und des Terrors eingeschlagen haben. Wir haben den Herrn gebeten, den von unserem Schöpfer erschaffenen Menschen Frieden auf Erden, Leben, Glück, Gesundheit und Wohlergehen zu schenken. Ich bete an diesem segensreichen Tag dieses heiligen Festes dafür, dass Russland, unser ganzes Volk Frieden und Wohlstand bekommt“, so der Mufti.

    Mit dem Urasa-Bairam-Fest, dem Fest des Fastenbrechens, endet der für die Muslime in aller Welt heilige Fastenmonat Ramadan.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Nach Anschlag: Iraks Premier ordnet Hinrichtung aller Terror-Verurteilten im Land an
    Terror in Bagdad: Premier an Anschlagsort mit Steinen beworfen - VIDEO
    Bagdad: Autobombe fordert Dutzende Tote und Hunderte Verletzte
    „Wär ich Gott, würde ich sie aufhängen“: Kellnerin wegen Ramadan-Verstoß verprügelt
    Tags:
    Terror, Muslime, Gewalt, Ramadan, Urasa-Bairam, Rawil Gainutdin, Russland