SNA Radio
    Polizei in Köln

    Deutsche fordern Sicherheitsgefühl von Berlin - Medien

    © AFP 2019 / Oliver Berg
    Panorama
    Zum Kurzlink
    11432
    Abonnieren

    Immer mehr deutsche Bürger haben kein Gefühl der Sicherheit in der Bundesrepublik und meinen, dass der Staat sie im Stich gelassen hat, wie der „Welt“-Autor Torsten Krauel schreibt.

    Die fatalen Ereignisse der Silvesternacht in Köln, mehrere Vergewaltigungen, die Bedrohung durch den IS zwingen die Deutschen, immer öfter über ihre heutige Sicherheit im Heimatland nachzudenken. Doch die Politiker können laut dem Volk die Gefahr nicht begreifen.

    Torsten Krauel betont, das Bundeskabinett mache Nachtsitzungen wegen Banken-, Euro- oder Flüchtlingsrettung. Zudem besitze der Bund viele Ämter, die sich beispielweise  mit der Lebensmittelüberwachung, Technikfolgenabschätzung oder Katastrophenvorsorge befassen. Während das Innenministerium ein Institut für Computersicherheit und eines für Bevölkerungsforschung hat, gibt es keine Bundesbehörde, die sich mit den aktuellen Gefahren der globalisierten Kriminalität beschäftigt. Als Ergebnis fühlen sich die Deutschen Krauel zufolge unsicher und sind der Auffassung, dass sich der Staat zu wenig um seine Bürger kümmert.

    Und wenn der Staat sage: „Wir können leider nichts machen“, würden rasant sogenannte Bürgerwehren entstehen, die eine eigene Justiz hätten und oft „ein Nährboden für Kriminalität“ seien, so Krauel. 

    Die Bundeskanzlerin Angela Merkel sagte, die Sicherheit könne kein einzelnes Land sondern nur die EU als Ganzes garantieren. Trotzdem ändert sich den Bürgern zufolge nichts. Laut dem Autor erleben sie aber, dass es auf den Straßen weniger Polizisten gibt und diese kaum in dringenden Fällen helfen können. Nach Köln hat sich dieses Gefühl verfestig und die Wähler reagieren darauf.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Guck‘ mal, Mama, da ist Papas Arbeitsfrau!“ – Gabriels Tochter über Merkel
    IS droht mit „Welt-Kalifat“: Dhaka-Anschlag war nur der Anfang
    Terrorangst: Deutschland fürchtet Flughafen-Anschläge
    Tags:
    Sicherheit, Angela Merkel, Deutschland