07:51 22 September 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3584
    Abonnieren

    Sieben Terroristen sind bei einem Sondereinsatz in der russischen Teilrepublik Dagestan vernichtet worden, wobei ein Soldat der Spezialeinheit ums Leben gekommen ist, wie der Pressedienst des Nationalen Antiterror-Ausschusses am Donnerstag berichtet.

    Am Ort der  Kämpfe sei eine Vielzahl von Waffen und  Munition entdeckt worden, darunter Scharfschützengewehre und Granatenwerfer, so der Pressedienst. Dabei  sei ein Soldat der Spezialeinheit  ums Leben gekommen, drei weitere seien  verletzt. Unter der Zivilbevölkerung gebe es keine Opfer.  Es wird angenommen, dass die Bande aus zehn Terroristen bestand. Die Umgebung werde zurzeit nach den flüchtigen Kämpfern durchsucht.

    Der Antiterroreinsatz  im östlichen Teil der nordkaukasischen Teilrepublik Dagestan begann um 3:30 Uhr Ortszeit, um 6:00 Uhr kam es bei der Aufklärungssuche  zu einem Feuergefecht zwischen den Soldaten der Spezialeinheit und der Terrorgruppierung.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Selbstmordanschlag auf Polizeirevier in Nordkaukasus
    Anschlag auf zwei Polizeiwagen im Nordkaukasus – ein Toter und Verletzte
    Selbstmordanschlag in Dagestan: Autobombe tötet vier Menschen - VIDEO
    Tomsker Hotel macht Ergebnisse der Untersuchung von Nawalnys Zimmer publik
    Tags:
    Terroristen, Spezialeinheiten, Nordkaukasus, Dagestan, Russland