19:28 10 Dezember 2019
SNA Radio
    The Aedes Aegypti mosquito is photographed in a lab at the Ministry of Health of El Salvador, in San Salvador

    Russlands Olympia-Outfit: Lange Ärmel und Hosenbeine gegen Zika-Virus

    © AFP 2019 / MARVIN RECINOS
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Olympia Rio-2016 (173)
    5374
    Abonnieren

    Um die russischen Olympia-Athleten vor Überträger-Mücken des Zika-Virus zu schützen, wird deren Outfit in Rio de Janeiro laut dem Chef der russischen Olympia-Delegation, Igor Kasikow, lange Ärmel und Hosenbeine haben.

    „Wir haben mit der Föderalen Agentur für Biomedizin und Rospotrebnadsor vereinbart, Maßnahmen zum Schutz der russischen Sportler vor dem Zika-Virus zu ergreifen“, sagte Kasikow zu Journalisten. Die Sportbekleidung der russischen Mannschaft wird ihm zufolge lange Ärmel und lange Hosenbeine haben.

    Die Überträger des Virus sind Mücken der Gattung Aedes aegypti. Die Erkrankten leiden unter hohem Fieber, Kopf-, Gelenk- und Muskelschmerzen sowie Schüttelfrost. Wegen des sich in Süd- und Nordamerika ausbreitenden Zika-Virus rief die Weltgesundheitsorganisation WHO am 1. Februar den globalen Gesundheitsnotstand aus.

    Die 31. Olympischen Sommerspiele 2016 werden vom 5. bis 21. August 2016 in Rio de Janeiro ausgetragen. Die brasilianische Stadt ist die erste Stadt in Südamerika, in der die Spiele stattfinden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Olympia Rio-2016 (173)

    Zum Thema:

    Zika-Virus verbreitet sich rasant – 50 Länder betroffen
    Großoffensive gegen Zika-Virus: WHO-Direktorin erwartet langwierigen Kampf
    Zika-Fieber: Prophylaxe, Symptome und Behandlung
    Zweiter Zika-Fall in China: Passagier war auf Transitreise über Russland
    Tags:
    Weltgesundheitsorganisation (WHO), Rospotrebnadsor, Russland