SNA Radio
    Dallas

    Nach Schüssen auf Polizisten: USA verhängen Flugverbot über Dallas

    © AFP 2019 / Laura Buckman
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 434

    Die US-Luftfahrtbehörde FAA hat den Flugverkehr über der Stadt Dallas im Bundesstaat Texas zeitweilig eingeschränkt, wie aus einer auf der Webseite der Behörde veröffentlichten Mitteilung hervorgeht.

    „In die Gebiete, die in diesem NOTAM (Benachrichtigung über Änderungen der Flugregeln für Piloten- Anm. d. R.) aufgeführt sind, dürfen keine Piloten Flugzeuge hinein steuern“, heißt es in der Mitteilung. 

    „Nur Flugzeuge, die bei Einsatzoperationen unter Leitung der Polizei von Dallas eingesetzt werden, dürfen diesen Luftraum passieren“, so die FAA.

    ​Bei Anti-Rassismus-Protesten am Donnerstag in Dallas sind mindestens fünf Polizeibeamte getötet worden. Mehrere Heckenschützen hätten auf insgesamt elf Polizisten geschossen, so der Polizeichef von Dallas, David Brown. Wenigstens sieben Polizisten seien teils schwer verletzt worden.

    Die Polizei suchte auch nach Sprengsätzen. Ein Verdächtiger hat dem Polizeichef zufolge angegeben, mehrere Bomben in der Stadt gelegt zu haben. Ein Verdächtiger wurde Brown zufolge festgenommen, ein zweiter hat sich gestellt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Tödliche Schüsse in Dallas: Zahl der toten Polizisten auf fünf angestiegen - Polizei
    Tödliche Schüsse in Dallas: Polizei nimmt dritten Verdächtigen fest
    Schüsse in Dallas: Vier tote Polizisten bei Protesten - Polizei sucht Sprengsätze
    Tags:
    Flugverbot, US-Luftfahrtbehörde (FAA), USA