08:39 26 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Migrationsproblem in Europa (1282)
    1131139
    Abonnieren

    Auf der griechischen Insel Leros ist es am Donnerstagabend in einem Flüchtlings-Hotspot zu heftigen Zusammenstößen zwischen der Polizei und Migranten gekommen, wie die Zeitung „Protothema“ berichtet.

    ​Wütende Migranten hatten mit Steinen, Stöcken und angeblich auch mit Beilen die Polizeibeamten im Unterbringungslager angegriffen sowie den Container mit dem Büro der Erstregistrierungsstelle zerstört.

    ​Um die Migranten zu stoppen, habe die Polizei Blendschockgranaten einsetzen müssen. Erst mit Unterstützung der Küstenwache konnte Protothema zufolge schließlich die Ordnung im Camp wiederhergestellt werden.

    In dem Hotspot auf Leros sind derzeit etwa 650 hauptsächlich afghanische und pakistanische Migranten untergebracht, denen nach der Überprüfung ihrer Asylanträge eine Abschiebung in die Türkei droht.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Migrationsproblem in Europa (1282)

    Zum Thema:

    Bundesregierung zahlt sechsstelligen Betrag für Abschiebung dreier Migranten
    Dänemark: Migranten bewerfen Studienabgänger mit Steinen und Eiern - VIDEO
    EU-Abkommen mit Türkei in Kraft: Erste Migranten aus Griechenland gekommen
    800 Migranten fliehen aus Flüchtlingscamp in Griechenland
    Tags:
    Flüchtlingscamp, Abschiebung, Polizei, Zusammenstöße, Migranten, Türkei, Leros, Griechenland