SNA Radio
    Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg in Warschau

    Nato vereinbart Truppenstationierung in Osteuropa

    © REUTERS / Kacper Pempel
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Nato verstärkt Aktivitäten an Russlands Grenzen (357)
    399149

    Die Nordatlantische Allianz hat die Verlegung von tausenden Soldaten nach Osteuropa beim Gipfeltreffen in Warschau beschlossen, wie dpa meldet.

    Die Staats- und Regierungschefs der 28 Mitgliedsländer haben sich darauf verständigt, jeweils ein Bataillon mit etwa 1000 Soldaten in Polen, Lettland, Litauen und Estland zu stationieren.

    Die Bundeswehr soll mit mehreren hundert Soldaten das Bataillon in Litauen anführen. In Polen übernehmen die USA diese Rolle, in Lettland die kanadischen Streitkräfte und in Estland ist Großbritannien verantwortlich.

    Zuvor hatte der Pressesprecher des russischen Präsidenten, Dmitri Peskow, erklärt, der Kreml hoffe darauf, dass der gesunde Menschenverstand und das Streben, eine Konfrontation in den Beziehungen zwischen der Nato und Russland zu vermeiden, die Oberhand in Warschau gewinnen werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Nato verstärkt Aktivitäten an Russlands Grenzen (357)

    Zum Thema:

    Tschechischer Abgeordneter: „Wir sind schlichtweg Diener der USA und der Nato“
    Historikerin Brigitte Queck: „Nato hält ihren eigenen Vertrag nicht ein“
    Nato peilt Eurasien an – Allianz umwirbt bei Gipfel postsowjetische Partner Russlands
    Tags:
    Truppenkonzentration, NATO, Dmitri Peskow, Osteuropa, Estland, Litauen, Polen, Lettland