Widgets Magazine
22:46 23 Oktober 2019
SNA Radio
    US-Botschaft in Moskau

    Moskau bestätigt Ausweisung von russischen Diplomaten aus USA

    © Sputnik / Ilya Pitalev
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2626232
    Abonnieren

    Der russische Vizeaußenminister Sergej Rjabkow hat die Ausweisung zwei russischer Diplomaten aus den USA im Juni dieses Jahres bestätigt.

    Am Freitag hatte der Sprecher des US-Außenministeriums, John Kirby, mitgeteilt, dass am 17. Juni zwei russische Diplomaten aus den USA ausgewiesen worden waren – als Antwort auf einem Vorfall mit einem US-Diplomaten in Moskau.

    „Ich kann bestätigen, dass die US-Regierung unter Berufung auf den früher erwähnten Vorfall die Abreise zwei Vertreter Russlands, die in der russischen Botschaft in Washington tätig waren, gefordert haben, ohne Vorwürfe gegen sie zu erheben. Dabei hat man uns im US-Außenministerium vorgeschlagen, die Angelegenheit nicht öffentlich zu machen. Wie wir nun sehen, gehört es nicht zur Gewohnheit amerikanischer Diplomaten, Wort zu halten“, so die Mitteilung des russischen Außenamtes.

    Nach diesem „unfreundlichen Schritt“ mussten zwei US-Diplomaten aus der Botschaft in Moskau Russland verlassen: „Sie sind wegen ihrer Tätigkeit, die mit dem diplomatischen Status unvereinbar ist, zu Personae non grata erklärt worden. Das sind der berüchtigte nächtliche Randalierer und ein CIA-Mitarbeiter.“

    Zuvor hatte die US-Zeitung „Washington Post“ einen Bericht über einen angeblichen Angriff auf einen Mitarbeiter der US-Botschaft in Moskau veröffentlicht. Das russische Außenministerium hatte daraufhin erklärt, der amerikanische Diplomat sei ein CIA-Mitarbeiter gewesen und habe selbst den russischen Polizeibeamten angegriffen, wovon die Aufnahmen einer Sicherheitskamera zeugten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Diplomatie, Außenministerium Russlands, USA, Russland