06:07 25 April 2019
SNA Radio
    Ukrainische Kampfpanzer

    Donezk: Kiew verlegt Panzer und Artillerie an Trennlinie im Donbass

    © AP Photo / Irina Gorbaseva
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Eingefrorener Donbass-Konflikt (2016) (143)
    3493

    Die ukrainischen Regierungstruppen verlegen Panzer und Artillerie an die Trennlinie im Donbass, wie der Vize-Stabschef der Donezker Volkswehr, Eduard Bassurin, am Montag gegenüber Journalisten mitteilte.

    „In (der Ortschaft) Granitnoje, zehn Kilometer von der Trennlinie entfernt, sind acht Panzer, drei Granatenwerfer vom Kaliber 120 Millimeter sowie fünf Wagen mit Munition geortet worden“, so Bassurin.

    Situation in der Ukraine
    © AFP 2019 / Anatoli Stepanov
    In ein anderes Gebiet, drei Kilometer von der Trennlinie entfernt, sind dem Vize-Stabschef der Donezker Volkswehr zufolge bis zu zwei Bataillone mit ukrainischen Soldaten gebracht worden, „um sie unter Einsatzbedingungen zu trainieren“.

    Darüber hinaus hatten die Regierungskräfte einen Vorstoß nahe dem Flughafen von Donezk versucht, was zu drei Toten und sieben Verletzten geführt habe.
    Insgesamt hätten Kiews Truppen in den vergangenen 24 Stunden 601 Mal die Donezker Volksrepublik beschossen, so Bassurin weiter.

    Im Osten der Ukraine schwelt seit rund zwei Jahren ein militärischer Konflikt. Die ukrainische Regierung hatte im April 2014 Truppen in die östlichen Kohlefördergebiete Donezk und Lugansk geschickt, nachdem diese den nationalistischen Staatsstreich vom Februar in Kiew nicht anerkannt und unabhängige „Volksrepubliken“ ausgerufen hatten.

    Bei Gefechten zwischen der regulären Armee und nationalistischen Freiwilligenbataillonen auf der einen Seite und den lokalen Volksmilizen auf der anderen sind laut UN-Angaben mehr als 9.000 Menschen getötet worden. Seit September gilt im Donbas eine Waffenruhe, die von beiden Seiten jedoch immer wieder verletzt wird.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Eingefrorener Donbass-Konflikt (2016) (143)

    Zum Thema:

    Kiew gegen Journalisten: Stellungen der Regierungskräfte im Donbass offengelegt?
    Donbass: Schwere Verletzung der Waffenruhe - Dutzende Tote und Verletzte
    Kiew billigt Amnestie-Gesetz: Zwar für Donbass-Kämpfer, aber keine Kapitalverbrechen
    Tags:
    Artillerie, Panzer, Regierungstruppen, Eduard Bassurin, Kiew, Donezk, Donbass, Ukraine