Widgets Magazine
12:50 13 November 2019
SNA Radio
    Panorama

    Igitt: Australier beißt lebendiger Ratte Kopf ab und spült mit Wodka nach - VIDEO

    Panorama
    Zum Kurzlink
    1329
    Abonnieren

    Für das ekelerregende Video bekommt sein Autor, der Tierquäler „Mad Matt“, drei Jahre Haustierverbot und 100 Stunden gemeinnütziger Arbeit, berichtet der Sender ABC.

    Das Video hatte Matthew Maloney mit dem Nickname „Mad Matt“ (Verrückter Matt) noch im Januar  im Internet verbreitet. Auf den Aufnahmen ist zu sehen, wie er in einen Raum stürmt, eine Ratte packt und ihr den Kopf abbeißt und diesen dann mit ein paar Gläsern Wodka runterspült. Danach haut ihm ein „Assistent“ mit einem Boxhandschuh ins Gesicht, ein anderer zerbricht einen Stuhl auf seinem Rücken.

    Laut ABC hat ein Gericht in Brisbane den Tierquäler nun zu 100 Stunden gemeinnütziger Arbeit verurteilt und ihm für drei Jahre das Halten von Haustieren verboten.

    Während des Prozesses habe die Richterin Suzette Coates den Verurteilten als „narzisstisch“ bezeichnet – mit seinem „peinlichen“ Auftritt habe er nur Aufsehen erregen wollen. Der Australier bekannte sich der Tierquälerei für schuldig, gegenüber Journalisten sagte er jedoch, dass die Tat „nicht so schlimm“ gewesen sei, wie man sie jetzt zeige.

    „Es gibt eine Menge Sachen, die weitaus schlimmer sind. Wie zum Beispiel Rattengift kaufen und Rattenfallen“, so der 25-Jährige.

    Laut Experten der Tierschutzorganisation, die Maloney angeklagt hatte, soll die Ratte trotz abgetrenntem Kopf ganze 29 Sekunden gelitten haben.

    Wie einige örtliche Medien berichten, soll der Mann an Hautkrebs leiden, was sich offensichtlich auf sein Verhalten auswirkt.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Ratte, Tierquälerei, Australien