Widgets Magazine
21:16 22 September 2019
SNA Radio
    Flugabwehr-Raketensystem Buk-M2

    Sowjetwaffen für den „kleinen Mann“: US-Firma vertreibt Buk-Komplexe und Panzer

    © AP Photo / Mikhail Metzel
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1812132
    Abonnieren

    Das US-Unternehmen „Redfish Trading“ bietet Fla-Raketenkomplexe aus sowjetischer Produktion an – für alle, die unbedingt einen brauchen und sich das leisten können, wie Dave Majumdar in einem Beitrag für „National Interest“ schreibt.

    Die Firma hat nicht nur Buk-MB-Komplexe auf Lager, sondern auch über 100 modernisierte Panzer T-72, also die Version T-73 B3.

    Die Buk-MB seien eine modifizierte Version des originalen sowjetischen Buk-Systems, erklärt Majumdar. Die Komplexe hatte das Verteidigungsministerium eines Staates bestellt, aber keine Finanzierung dafür bekommen, so der Chef von „Redfish Trading“, Jesse Clements. Die Maschinen seien vor zwei Jahren hergestellt worden. Der Verkauf bedürfe noch einer Genehmigung aus dem US-Außenministerium.

    Das Unternehmen bietet eigenen Angaben zufolge auch ganz verschiedene andere Waffen an: von Pistolen und Sturmgewehren bis zu Panzern, Kampfjets und Fla-Komplexen. Alle Genehmigungen von der US-Regierung seien vorhanden, heißt es auf der Webseite von „Redfish Trading“.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Hersteller von Super-Panzer Armata nennt Bedingungen für Export
    Kein Test für Armata-Panzer in Syrien geplant
    Der T-14 “Armata”: Russlands High-Tech-Panzer
    Tags:
    Panzer, Flugabwehr-System Buk, Sowjetunion, USA