01:40 27 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1642
    Abonnieren

    Eine amerikanische Touristin macht ein Panoramabild des Grand Canyon im US-Bundesstaat Arizona und veröffentlicht das Foto auf Instagram. Wenige Minuten danach stürzt sie tödlich in die Schlucht.

    Colleen Burns aus Orlando besuchte zusammen mit Freunden den Grand Canyon. Nach einem Spaziergang machte die Frau ein Foto mit dem Sonnenuntergang im Hintergrund, welches sie anschließend auch auf Instagram veröffentlichte.

    That view tho 😍👌🏼

    Ein von Colleen Burns (@colleenburns) gepostetes Foto am 7. Jul 2016 um 21:48 Uhr

    Auf dem Rückweg stürzte die 35-jährige Burns jedoch in die Schlucht und starb. Der Vorfall ereignete sich am Ooh Aah Point, einem der bei Touristen beliebtesten Orte am Grand Canyon.

    „Sie ging einem Mann aus dem Weg, versuchte sich durchzuquetschen, stolperte irgendwie und stürzte, als sie zurücksprang, in die Schlucht“, erläuterte eine Freundin der Frau gegenüber dem Sender WESH. „Das waren die längsten, seltsamsten und verrücktesten zwei Sekunden in meinem Leben“, fügte sie hinzu.

    Nun wird zu dem Vorfall von der Polizei ermittelt.

    Der Grand Canyon ist eine rund 450 Kilometer lange Schlucht im Norden des US-Bundesstaats Arizona. Sie zählt zu den größten Naturwundern unseres Planeten und wird jährlich von etwa fünf Millionen Touristen besucht.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Apokalypse“ über Moskau – FOTO-Reportage aus der Netzwelt
    Au revoir, Gilette! Französinnen für unrasierte Körperhaare - Foto
    US-Irrfahrt in Lettland: Militär-Truck landet im Rigaer Innenhof - FOTO
    Virales Foto-Rätsel: Wo ist das iPhone auf dem Teppich?
    Tags:
    Foto, Instagram, Arizona, USA