06:41 29 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Anschlag von Nizza (111)
    0 437
    Abonnieren

    Augenzeugen des Anschlags von Nizza haben gegenüber den Medien von den grausamen Szenen in der Nacht zu Donnerstag berichtet.

    Der australische Journalist Ben Terry hat auf seinem Twitter-Profil ein Video veröffentlicht, das zeigt, wie sich die sich in einem Laden vor dem Horror auf der Promenade verstecken.

    ​Der AFP-Journalist Robert Holloway ist als Tourist in Nizza und bekommt den Anschlag kurz nach Ende des Feuerwerks gegen 23 Uhr direkt mit, wie „Stern“ berichtet.

    „Wir sahen, wie Leute getroffen wurden und wie Gegenstände umherflogen“, so Holloway. „Ich musste mein Gesicht vor den umherfliegenden Gegenständen schützen.“ Sofort breitete sich Panik aus, die Menschen rannten um ihr Leben. „Die Leute haben geschrien, es war das absolute Chaos.“

    ​Laut dem Reporter Mustafa Akyol gibt es 12 Kinder unter den 84 Toten:

    ​Auch ARD-Journalist Richard Gutjahr war Augenzeuge des Anschlags von Nizza. Gegenüber Spiegel Online sagte er: „Ich stand auf dem Balkon meines Hotelzimmers. Das Feuerwerk zum Nationalfeiertag war gerade vorüber. Plötzlich rollte ein weißer Lkw vorbei. Das passte nicht ins Bild, denn die Straßen waren für alle Fahrzeuge gesperrt“.

    „Ein Motorradfahrer fuhr an den Lkw heran und versuchte vergeblich, während der Fahrt die Fahrertür zu öffnen. Das war wie in einem Kinofilm. An der Kreuzung haben Polizisten das Feuer eröffnet, dann hat der Fahrer Gas gegeben und die ersten Menschen überfahren“, beschrieb der Journalist die ersten Minuten dessen, was später in einen Chaos mit über 80 Toten mündete.

    Auch eine junge Frau hat ihre Ängste und das Erlebte auf Twitter veröffentlicht: „Ich werde zu Hause sitzen und es wird mich verfolgen“.

    ​Während der Feiern zum französischen Nationalfeiertag ist am späten Donnerstagabend in Nizza ein Lastwagen zwei Kilometer in eine Menschenmenge gerast. Im Lastwagen wurden Feuerwaffen und Granaten gefunden, letztere erwiesen sich später als nicht funktionstüchtig. Der Fahrer wurde niedergeschossen. Nach jüngsten Angaben sind bei dem Anschlag 84 Menschen ums Leben gekommen, über 100 wurden verletzt, Dutzende davon schwer.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Anschlag von Nizza (111)

    Zum Thema:

    Merkel zu Nizza-Anschlag: "Werden Kampf gegen Terror gewinnen" - VIDEO
    Medwedew zu Anschlag in Nizza: Gegen Terroristen hilft nur Gewalt
    Keine Hinweise auf Deutsche unter den Opfern von Nizza - Auswärtiges Amt
    MDR rätselt über „russischen Osten“ - Ostdeutscher kommentiert: „Das Sagen haben leider die ...“
    Tags:
    Journalisten, Anschlag, Augenzeuge, Nizza, Frankreich