07:19 14 November 2019
SNA Radio
    Anschlag in Nizza

    Pariser Abgeordneter: Frankreich lernte nichts aus November-Anschlägen

    © REUTERS / Eric Gaillard
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Anschlag von Nizza (111)
    389
    Abonnieren

    Die französischen Behörden haben weder eine Lehre aus der November-Anschlagsserie von Paris gezogen noch notwendige Maßnahmen ergriffen, um solche tragischen Vorfälle in Zukunft zu vermeiden, wie Georges Fenech, der Chef des parlamentarischen Untersuchungsausschusses zu Pariser Anschlägen, am Freitag sagte.

    „Ich nehme an, dass wir nicht alle Lehren gezogen und nicht alle notwendigen Maßnahmen, deren Ziel wir geworden sind, angesichts dieser schweren Attacken ergriffen haben“, sagte Fenech gegenüber dem TV-Sender iTele.

    Zudem betont der Politiker, die Franzosen hörten von ihrem Präsidenten Francois Holland „immer dasselbe“. Die Operation „Sentinel“, in deren Rahmen zusätzliche 10.000 Militärs für die Gewährleistung der Sicherheit abgestellt wurden, sei nicht wirklich eingesetzt worden. In Syrien sei nach den Anschlägen vom November in Paris bereits eine Zunahme von Anschlägen registriert worden. Der seitdem immer wieder verlängerte Notstand in Frankreich habe diesen Anschlag trotz allem nicht verhindern können.

    Während der Feiern zum französischen Nationalfeiertag ist am späten Donnerstagabend in Nizza ein Lastwagen zwei Kilometer in eine Menschenmenge gerast. Im Lastwagen wurden Feuerwaffen und Granaten gefunden, letztere erwiesen sich später als nicht funktionstüchtig. Der Fahrer wurde niedergeschossen. Nach jüngsten Angaben sind bei dem Anschlag 84 Menschen ums Leben gekommen, über 100 wurden verletzt, Dutzende davon schwer. Der Attentäter ist derweil identifiziert worden.

    Am 13. November hatten drei Terroristengruppen Paris attackiert. Bei den Explosionen am Stadion Stade de France, einer Massengeiselnahme in der Konzerthalle Bataclan und Schüssen auf mehrere Cafés waren mehr als 130 Menschen ums Leben gekommen. Mehr als 350 weitere wurden verletzt. Zu der größten Terrorattacke in der Geschichte Frankreichs bekannte sich die Terrororganisation Daesh (auch „Islamischer Staat“, IS), die mehrere Gebiete im Irak und in Syrien kontrolliert.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Anschlag von Nizza (111)

    Zum Thema:

    Merkel zu Nizza-Anschlag: "Werden Kampf gegen Terror gewinnen" - VIDEO
    Medwedew zu Anschlag in Nizza: Gegen Terroristen hilft nur Gewalt
    Nizza: Putin bestürzt über Brutalität und Zynismus - "unmenschlich und barbarisch"
    Tags:
    Nizza, Paris, Frankreich