13:38 31 März 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Eingefrorener Donbass-Konflikt (2016) (142)
    0 429
    Abonnieren

    Die Ombudsfrau der selbsterklärten Volksrepublik Donezk im Südosten der Ukraine, Darja Morosowa, hat das Verhalten der ukrainischen Seite bei den Verhandlungen in Minsk am Freitag scharf kritisiert.

    „Die Vertreter der Ukraine in der humanitären Untergruppe konnten die wichtige Frage des Gefangenenaustauschs nicht deutlich beantworten. Der Diskussion über Vermisste wohnten sie überhaupt nicht bei. Arbeit vorzutäuschen — das demonstriert die ukrainische Seite bei den Verhandlungen in Minsk. Nichts Konkretes, nur  Verantwortungslosigkeit und  Populismus", so Morosowa. „Wegen dieser Verantwortungslosigkeit  steht die Arbeit still", sagte sie weiter. Der ukrainischen Seite könnte dieser Stillstand „ganz gut passen", so die Ombudsfrau.

    Die ukrainischen Behörden hatten im April 2014 eine militärische Operation gegen die selbsterklärten Volksrepubliken Donezk und Lugansk begonnen, die ihre Unabhängigkeit erklärt hatten.  Der Anlass dafür war der nationalistisch geprägte Umsturz in Kiew, bei dem Präsident Viktor Janukowitsch entmachtet wurde. Laut den Vereinten Nationen sind bei dem bewaffneten Konflikt in der Ostukraine mehr als 9.400 Menschen ums Leben gekommen.

    Die Regelung der Lage in Donbass wird unter anderem bei Treffen der Kontaktgruppe in Minsk behandelt, die seit September 2014 drei Dokumente verabschiedet hat, die Maßnahmen zur friedlichen Beilegung des Konflikts, darunter auch den Gefangenenaustausch und die Suche nach Vermissten.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Eingefrorener Donbass-Konflikt (2016) (142)

    Zum Thema:

    Ostukraine: Donezk und Lugansk steuern auf „Primaries“ zu
    Donezk: Kiew verlegt Panzer und Artillerie an Trennlinie im Donbass
    „Bin bereit, hier zu bleiben“- Britischer Pianist von Weltruf gibt Konzert in Donezk
    Hunderte Granaten an einem Tag: Donezk meldet schweren Beschuss
    UN-Bericht: Militär und Geheimdienst vermutlich in Massaker im Donbass verwickelt
    Tags:
    Vermisste, Gefangenenaustausch, Donezker Volksrepublik, Darja Morosowa, Minsk, Ukraine