04:52 17 Februar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Anschlag von Nizza (111)
    0 24
    Abonnieren

    Der Fahrer des LKW, der in Nizza in eine Menschenmenge gerast ist, hat nach Angaben der tunesischen Sicherheitsorgane zuletzt vor vier Jahren in Tunesien geweilt.

    Laut der Agentur Reuters stammte der angebliche Attentäter, der 31-jährige Franko-Tunesier mit Wohnsitz in Nizza, Mohamed Lahouaiej-Bouhlel, aus der Stadt Msaken im Nordosten Tunesiens. 

    Während der Feiern zum französischen Nationalfeiertag war am späten Donnerstagabend in Nizza ein Lastwagen zwei Kilometer weit in eine Menschenmenge gerast. In dem Lastwagen wurden Feuerwaffen und Granaten gefunden, letztere erwiesen sich später als nicht funktionstüchtig. Der LKW-Angreifer eröffnete mit einer Pistole das Feuer, bevor er von Polizisten erschossen wurde. Nach jüngsten Angaben sind bei dem Anschlag 84 Menschen ums Leben gekommen, über 100 wurden verletzt, Dutzende davon schwer. Frankreichs Präsident bezeichnete die Tat als „terroristisch“ und ordnete Staatstrauer an.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Anschlag von Nizza (111)

    Zum Thema:

    Wegen Anschlag von Nizza: Deutsch-französisches Fest in Berlin abgesagt
    Nach Anschlag in Nizza: London revidiert Sicherheitsmaßnahmen
    Anschlag in Nizza: So reagieren Politiker aus aller Welt
    Nizza-Angriff: Polizei nimmt im Haus des Attentäters eine Person fest
    Tags:
    Sicherheitsorgane, Terroranschlag, Mohamed Lahouaiej-Bouhlel, Frankreich, Tunesien