Widgets Magazine
03:25 20 September 2019
SNA Radio
    Putschversuch in der Türkei

    Wer steht wirklich hinter dem Putschversuch in der Türkei?

    © AFP 2019 / Bulent KILIC
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Putschversuch in der Türkei (231)
    4126175
    Abonnieren

    Nach dem Putschversuch in der Türkei häufen sich nun die Versionen darüber, wer der mögliche Drahtzieher sein könnte. Unter anderem wird darüber gesprochen, dass der islamistische Prediger Fethullah Gülen oder der Ex-Chef der türkischen Luftstreitkräfte hinter den Putschisten stehen könnten. Hier ein Überblick.

    Die ursprüngliche Version über die mutmaßlichen Drahtzieher des Putsches kam von Justizminister Bekir Bozdag. Seinen Angaben zufolge trägt die Hizmet-Bewegung (auch Gülen-Bewegung), die von dem islamistischen Prediger und Schriftsteller Fethullah Gülen angeführt wird, die Verantwortung. Gegen Gülen wurden in der Türkei in der Vergangenheit mehrere Straffälle eröffnet. Eine Gruppe von Gülen-Anhängern in den USA hat die Beschuldigungen abgestritten.

    Fethullah Gülen
    © AP Photo / Selahattin Sevi, File
    Fethullah Gülen

     

    Dennoch berichten Medien unter Berufung auf Ankaras Oberbürgermeister, dass ein Teilnehmer des Putschversuches der Pilot ist, der die russische Su-24 abgeschossen hatte und zudem Mitglied der Bewegung des Imams Fethullah Gülen ist.

    Gegen Morgen berichteten die Medien, dass der Putschversuch unter der Anführung des Militärstaatsanwalts und 46 ranghoher Offiziere unternommen wurde. Dabei wird erläutert, dass es eine Spaltung in der Armee gegeben habe. Die Meuterer hätten nur unter den Bodentruppen und Luftstreitkräften Unterstützung erhalten.

    Einem Augenzeugen zufolge waren die Menschen sicher, dass der Putsch von der hohen Generalität ausgeführt wurde. Die mittleren und unteren Offiziersränge gingen nach der ersten Ansprache Erdogans auf die Seite der Regierung über.

    General Zekai Aksakal vom Generalstab der türkischen Streitkräfte sagte seinerseits, dass „eine Gruppe von Verrätern an die Macht vordrang“.

    Laut Präsident Recep Tayyip Erdogan haben die Putschisten Anordnungen von ihren Chefs in den USA erhalten.

    Der stellvertretende Generalstabschef Umit Dundar sagte, dass Militärpolizisten und Angehörige der türkischen Luftstreitkräfte die Drahtzieher des Putsches waren.

    Unter anderem berichtet die Zeitung „Evrensel Gazetesi“, dass der Gendarmerie-Chef für die Provinz Bursa, Oberst Yurdakul Akkus, wegen Verdachts auf Organisation des Putsches verhaftet wurde.

    Einer anderen Meldung zufolge könnte der Ex-Oberkommandierende der türkischen Luftstreitkräfte, Akın Öztürk, der mögliche Drahtzieher des Staatsstreichs gewesen sein. Öztürk, der die Luftstreitkräfte der Türkei von 2013 bis 2015 geleitet hatte, müsse am 30. August 2016 zurücktreten.

    Ranghohe Offiziere der türkischen Armee. Links: Ex-Luftwaffenchef Akın Öztürk (Archivbild)
    © Wikipedia /
    Ranghohe Offiziere der türkischen Armee. Links: Ex-Luftwaffenchef Akın Öztürk (Archivbild)

    Als er von seiner bevorstehenden Entlassung und der Einrichtung eines Militärrats erfuhr, bei dem seine mutmaßlichen Verbindungen zu dem oppositionellen islamischen Prediger Fethullah Gülen erörtert werden sollten, könnte Öztürk die Entscheidung getroffen haben, einen Militärputsch zu organisieren, hieß es.

    Am Freitagabend hatte eine Gruppe von Militärs einen Putschversuch in der Türkei unternommen. Auf den Straßen von Ankara und Istanbul war Militärtechnik zu sehen, es kam auch zu Schusswechseln.

    Präsident Erdogan erklärte mittlerweile, dass der Putschversuch gescheitert und niedergeschlagen worden sei.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Putschversuch in der Türkei (231)

    Zum Thema:

    Türkisches Militär beendet Operation gegen Putschisten
    Putschversuch in Türkei: USA bereit zu Ermittlungen gegen mutmaßlichen Drahtzieher
    Ist Putschversuch in der Türkei eine Inszenierung? – Kurdischer Politiker
    Türkischer Verfassungsrat erwägt Wiedereinführung von Todesstrafe für Putschisten
    Tags:
    Putsch, Recep Tayyip Erdogan, Türkei