Widgets Magazine
18:23 17 Oktober 2019
SNA Radio
    Flugzeuge der türkischen Fluggesellschaft Turkish Airlines auf dem Flughafen in Istanbul

    Türkei verlängert Verbot auf Flüge der Zivilluftfahrt über dem Marmarameer

    © AFP 2019 / Ozan Kose
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Putschversuch in der Türkei (231)
    1520
    Abonnieren

    Die türkischen Luftfahrtbehörden haben das Verbot für Flüge der zivilen Luftfahrt über der nordwestlichen Region des Landes bis zum Freitag verlängert, wie die türkische Zeitung „Hürriet“ unter Berufung auf eine entsprechende Anordnung für die Piloten berichtet.

    Laut der Anordnung gilt das Verbot für die zivile Luftfahrt einschließlich Hubschrauber. Untersagt sind Flüge über dem Gebiet des Marmarameeres, sowie in den Lufträumen  der Städte Istanbul, Tekirdağ, Yalova und Bursa. Für die Luftfahrzeuge der Rettungsdienstes, der Feuerwehr und der Polizei gilt das Verbot  nicht.

    Zudem hat die türkische Hauptdirektion  für zivile Luftfahrt die Flüge unbemannter Luftfahrzeuge im Luftraum von Istanbul verboten.

    Der Luftraum über dem Marmarameer-Gebiet war am Samstag für Flüge der zivilen Luftfahrt geschlossen worden.  Zuvor hatte der Chef des Sicherheitsdienstes von Istanbul angeordnet, Flugzeuge, die ohne eine entsprechende Genehmigung starten, abzuschießen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Putschversuch in der Türkei (231)

    Zum Thema:

    Türkische Polizei durchsucht Nato-Stützpunkt Incirlik
    Türkei: Putschisten griffen Nachrichtendienst mit Kampfhelikoptern an - VIDEO
    Türkei: So wurde Putschisten-Stab auf Militärflugplatz neutralisiert
    Türkische Polizei dementiert Berichte über Evakuierung des Parlaments
    Tags:
    Zivilluftfahrt, Flüge, Verbot, Marmarameer, Bursa, Istanbul, Türkei