13:44 26 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2119
    Abonnieren

    Nach der Messerattacke eines jungen Afghanen auf Zugreisende in Bayern verdichten sich die Hinweise auf einen islamistischen Hintergrund. Im Zimmer des Flüchtlings sind Dokumente entdeckt worden, die eine Verbindung zur Terrormiliz Daesh belegen sollen, wie eine N24-Reporterin unter Berufung auf eine Quelle aus der Untersuchungsgruppe berichtete.

    Nach der Messerattacke eines jungen Afghanen auf Zugreisende in Bayern verdichten sich die Hinweise auf einen islamistischen Hintergrund. Im Zimmer des Flüchtlings sind Dokumente entdeckt worden, die eine Verbindung zur Terrormiliz Daesh belegen sollen, wie eine N24-Reporterin unter Berufung auf eine Quelle aus der Untersuchungsgruppe berichtete.

    Im Zimmer des Täters sei nicht nur eine handgemalte IS-Flagge, sondern auch Dokumente gefunden worden, die auf eine IS-Verbindung des jungen Afghanen zum IS hindeuten. Die Dokumente seien von der Polizei beschlagnahmt worden, und würden sorgfältig analysiert.

    Ein junger Mann hatte in einem Regionalzug bei Würzburg Fahrgäste mit einer Axt und Messern angegriffen. Mindestens vier Menschen wurden dabei schwer verletzt. Ein Passagier wurde leicht verletzt, 14 Menschen erlitten einen Schock, so ein Polizeisprecher vor Ort.

    Die vier Verletzten sollen aus Hongkong stammen, wie der Hongkonger Regierungschef Leung Chun-Ying bestätigte.

    Später wurde bekannt, dass die Polizei bei der Durchsuchung des Zimmers des Jugendlichen eine handgemalte IS-Flagge entdeckt hatte. Noch muss jedoch herausgefunden werden, ob es sich bei der Axt-Attacke um einen Terroranschlag oder einen Amoklauf handelte.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Afghanischer Flüchtling läuft im Zug Amok - vier Schwerverletzte, Täter erschossen
    Axt-Attacke bei Würzburg: Polizei findet "handgemalte IS-Flagge" im Zimmer des Täters
    Axt-Attacke bei Würzburg: Motive weiter unklar – Minister Hermann
    Erster Verdachtsfall auf Coronavirus in Wien – Flugbegleiterin im Spital
    Tags:
    Flagge, Attacke, Ermittlung, Polizei, Terrormiliz Daesh, Würzburg