Widgets Magazine
05:54 22 September 2019
SNA Radio
    Terroranschlag in Nizza

    Steinmeier bestätigt Tod von drei Berlinerinnen in Nizza

    © REUTERS / Pascal Rossignol
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Anschlag von Nizza (111)
    0 411
    Abonnieren

    Der deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier hat am Dienstag bestätigt, dass eine Lehrerin und zwei Schülerinnen aus Berlin bei dem Terroranschlag in Nizza getötet worden sind.

    „Wir haben jetzt leider die traurige Gewissheit über das, was wir befürchtet haben und vermuten mussten: Bei dem furchtbaren Anschlag, der sich letzte Woche in Nizza ereignet hat, sind auch eine Lehrerin und zwei ihrer Schülerinnen aus Berlin ums Leben gekommen“, erklärte Steinmeier am Dienstag. Eine weitere Schülerin sei verletzt worden. Sie sei in medizinischer Behandlung und außer Lebensgefahr.

    Die Lehrerin und die Schülerinnen waren mit dem Abitur-Jahrgang auf Klassenfahrt an der Côte d'Azur. Bereits am Tag nach dem Attentat war das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf vom Tod der Lehrerin und der Schülerinnen vom Paul-Fürst-Gymnasium ausgegangen. Auch die Schule selbst bestätigte die Todesfälle.

    Ein Mann, der vermutlich von der Terrormiliz Daesh (auch Islamischer Staat, IS) rekrutiert worden war, war am französischen Nationalfeiertag, dem 14. Juli, mit einem Lkw in eine feiernde Menge auf der Promenade des Anglais in Nizza gerast und hatte mindestens 84 Menschen getötet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Anschlag von Nizza (111)

    Zum Thema:

    Nizza-Attentäter Bouhlel: Aufreißer, brutaler Mörder und Liebhaber älterer Männer
    Frankreichs Premier bei Schweigeminute in Nizza ausgepfiffen
    Zug-Attacke: IS bekennt sich zu Bluttat von Würzburg
    Tags:
    Frank-Walter Steinmeier, Nizza, Frankreich, Deutschland