15:17 25 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    171187
    Abonnieren

    Nach dem Angriff eines afghanischen Jugendlichen auf Fahrgäste in einem Regionalzug in Franken stehen vor allem Flüchtlinge im Zentrum eines „Shitstorms“ im Netz. Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel blieb mit ihrer Willkommenspolitik nicht verschont.

    ​Im Gegenteil dazu löste die Bekennerbotschaft der Terrormiliz Daesh (auch Islamischer Staat, IS) zu dem Blutbad weder Panik noch Wut unter Internet-Usern aus. Stattdessen verbreitete sich ein Mem-Trend #ISbekenntsich bei Twitter.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Axt-Attacke im Regionalzug: Polizei findet Hinweise auf IS-Verbindung
    Blutlachen in der Regionalbahn: Das bleibt von der Axt-Attacke bei Würzburg – VIDEO
    Axt-Attacke bei Würzburg: Motive weiter unklar – Minister Hermann
    Axt-Attacke bei Würzburg: Polizei findet "handgemalte IS-Flagge" im Zimmer des Täters
    Tags:
    Attacke, Reaktion, Netz, Zug, Terrormiliz Daesh, Twitter, Angela Merkel, Würzburg