14:47 17 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Putschversuch in der Türkei (231)
    4538
    Abonnieren

    Die Lage der Christen in der Türkei wird sich nur verschlechtern, weil sich nach dem Putschversuch die Tendenz zu einer weiteren Islamisierung des Landes und der Stärkung der Macht von Präsident Erdogan abgezeichnet hat, wie der Leiter des Zentrums für Religion und Gesellschaft bei der Russischen Akademie der Wissenschaften, Roman Lunkin, äußerte.

    Laut Lunkin wird sich das Verhalten gegenüber allen Christen, vor allem gegenüber der christlichen Mission in der Türkei, christlichen Kirchen in diesem Land, nicht nur von Orthodoxen und Katholiken, sondern auch der Protestanten zweifellos verschlimmern. 

    „Während die Orthodoxen und Katholiken in der Türkei im sogenannten Getto – ‚hinter sieben Mauern‘ — existiert haben, haben protestantische Missionare, in erster Linie Baptisten, ziemlich offen agiert, wofür diese von den türkischen Behörden verfolgt wurden. Das war schon“, so der Experte.        

    Die Verschlechterung der Situation hängt ihm zufolge mit einer weiteren „Islamisierung des Landes“ zusammen, da es auf der Hand liegt, dass die Niederschlagung des Militärputschs zur Verschärfung der autoritären Tendenzen in der Türkei und zur weiteren Festigung der Macht von Erdogan führen wird.  

    Es sei aber schwer zu sagen, wie sich die Beziehungen zwischen Ankara und dem Patriarchat von Konstantinopel verändern werde, zumal sich sein Lehrstuhl in Istanbul befinde. 

    Teile des türkischen Militärs hatten am Freitagabend verkündet, die Macht im Land übernommen zu haben. Präsident Erdogan und Premierminister Yildirim sprachen von einem Putschversuch. In der Hauptstadt Ankara und der Millionenmetropole Istanbul wurde geschossen, es gab Explosionen. Auf beiden Seiten waren Kampfjets und Panzer im Einsatz.

    Bei dem Putschversuch starben nach Angaben des Außenministeriums mindestens 290 Menschen, mehr als 1000 weitere wurden verletzt. Nach Angaben der Regierung wurden bis Sonntag 6000 mutmaßliche Putschisten festgenommen, unter ihnen Dutzende Generäle, Richter und Staatsanwälte. Präsident Erdogan hatte zuvor eine „Säuberungsaktion“ beim Militär angekündigt. Die Geistlichen verurteilten ausdrücklich diesen versuchten Staatsstreich. 

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Putschversuch in der Türkei (231)

    Zum Thema:

    Nach Putschversuch: USA verweigern türkischem General Asyl
    Nach Putschversuch: Erdogans Hauptmilitärberater verhaftet
    Nach Putschversuch in Türkei: Tausende bei Beerdigung der Opfer - VIDEO
    Türkei: Mehr als 50 ranghohe Militärs für Teilnahme an Putschversuch festgenommen
    Tags:
    Putschversuch, Christen, Binali Yildirim, Recep Tayyip Erdogan, Roman Lunkin, Türkei