13:25 21 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    11129
    Abonnieren

    Ali Yazici, militärischer Chefberater von Präsident Recep Tayyip Erdogan, ist nach dem gescheiterten Putschversuch einer Gruppe türkischer Militärs am Mittwoch verhaftet worden. Das meldete die Nachrichtenagentur Anadolu.

    Die Justiz wirft Yazici eine Beteiligung am Putschversuch vor, der in der Nacht zum Samstag unternommen wurde. Zudem soll er nach Behördenangaben Kontakt zu einer vom oppositionellen muslimischen Prediger Fethullah Gülen geleiteten Untergrundorganisation gehabt haben. Yazici war im August 2015 zum Chefberater des Präsidenten berufen worden.

    Bislang wurden rund 9.000 Menschen aus Verdacht einer Beteiligung am Putsch festgenommen. Mitarbeitern diverser Ämter und Medien wird gekündigt. Beim Putschversuch kamen rund 300 Menschen ums Leben, etwa 1.500 wurden verletzt.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Nach Putschversuch: Akademikern in Türkei wird Ausreise verboten
    Nach Putschversuch: Türkischer Gendarmerie-Chef Mendi abgesetzt
    Experte: Situation der Christen in Türkei nach Putschversuch verschlechtert sich
    Nach Putschversuch: 60 Mitarbeiter der türkischen Nachrichtenagentur Cihan gefeuert
    Nach Putschversuch: Mehr als 250 Kanzleimitarbeiter des türkischen Premiers entlassen
    Tags:
    Verhaftung, Militärberater, Ali Yazici, Türkei