Widgets Magazine
15:52 23 Juli 2019
SNA Radio
    Französische Polizei am Tatort des Anschlages in Nizza

    Staatsanwalt: Nizza-Attentäter hatte Helfer

    © REUTERS / Eric Gaillard
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Anschlag von Nizza (111)
    2225

    Der Mann, der am 14. Juli in Nizza mehr als 80 Menschen mit einem Lkw getötet hat, hatte nach Erkenntnissen der Ermittler Helfer.

    Laut dem Pariser Staatsanwalt François Molins hat Mohamed Lahouaiej Bouhlelhabe seinen Anschlag monatelang vorbereitet und Helfer gehabt. Wie Molins am Donnerstag sagte, sind auf dem Handy des Attentäters Hinweise darauf entdeckt worden, dass die Planung des Anschlags bereits 2015 begonnen hat.

    Der 31-jährige Bouhlelhabe, der vermutlich von der Terrormiliz Daesh (auch Islamischer Staat, IS) rekrutiert worden war, war am französischen Nationalfeiertag, dem 14. Juli, mit einem Lkw in eine feiernde Menge auf der Promenade des Anglais in Nizza gerast und hatte mindestens 84 Menschen getötet. Er wurde von der Polizei erschossen. Die Behörden ermitteln wegen Terrorismus.

    Im Zusammenhang mit dem Anschlag haben die französischen Behörden fünf Verdächtige festgenommen, drei von ihnen stammen aus Tunesien, die beiden weiteren aus Albanien.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Anschlag von Nizza (111)

    Zum Thema:

    Lkw-Angriff in Nizza
    Kenntnisse zu Nizza-Attentäter: dreifacher Vater, allein, nicht besonders religiös
    Tags:
    Nizza, Frankreich