10:05 14 November 2019
SNA Radio
    British Defence Secretary Michael Fallon talks with his Japanese counterpart Gen Nakatani at the defence ministry in Tokyo on January 9, 2016

    Londons Verteidigungsminister: Brexit eröffnet riesige Möglichkeiten für Militär

    © AFP 2019 / Yoshikazu TSUNO
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Was wird mit dem Brexit? (340)
    0 331
    Abonnieren

    Der Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union kann laut dem britischen Verteidigungsminister, Michael Fallon, London dazu verhelfen, seine Streitkräfte zu modernisieren, wie das Portal Defence News berichtet.

    Fallon zufolge hinkt die Europäische Union bei Innovationen im Verteidigungsbereich um 20 bis 40 Jahre den USA hinterher, nicht zuletzt wegen der Regeln und Normen der Europäischen Verteidigungsagentur (EVA). Nach dem EU-Austritt werde London frei von diesen Regeln, und daher werden für das Land neue Möglichkeiten eröffnet.

    „Deshalb sehen wir beim Brexit eine Möglichkeit, die Bedingungen, unter denen Europa ziemlich konservativ blieb, von einer anderen Seite zu betrachten. Wir sehen riesige Möglichkeiten für Innovationen auf diesem Gebiet“, sagte der Minister.

    Fallon äußerte zudem die Hoffnung auf eine Stärkung der Zusammenarbeit zwischen Großbritannien und den USA bei der Entwicklung von Technologien.

    Am 23. Juni hatten die britischen Bürger mit einer knappen Mehrheit für den Austritt ihres Landes aus der EU abgestimmt. Mit 51,9 Prozent der Stimmen siegten die Befürworter des Ausstiegs aus der Staatengemeinschaft. 48 Prozent waren für einen Verbleib. Danach kündigte Cameron seinen Rücktritt an.

    Am 13. Juli ernannte die britische Königin Elizabeth II. Theresa May zur neuen Premierministerin. Theresa May ist die 13. Premierministerin unter Elizabeth II. und die zweite Frau in der Geschichte Großbritanniens in diesem Amt. Zuvor war sie sechs Jahre lang Innenministerin des Landes.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Was wird mit dem Brexit? (340)

    Zum Thema:

    Uno: Ist Großbritannien des ständigen Sitzes im Sicherheitsrat würdig?
    Peskow: Britischer Verteidigungsminister Fallon versteht nicht, was er sagt
    Kiewer Militär hat nichts gegen tödliche Waffen aus Großbritannien
    Nach Anschlag in Nizza: London revidiert Sicherheitsmaßnahmen
    Tags:
    Brexit, Defense News, Theresa May, Michael Fallon, Europäische Union, London, Großbritannien, USA