21:47 05 Dezember 2019
SNA Radio
    Polizisten an der Münchner U-Bahn-Station Karlsplatz/Stachus

    Schießerei in München: Zahl der Todesopfer steigt auf neun

    © AFP 2019 / Andreas Gebert / dpa
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Schießerei in München (41)
    1854
    Abonnieren

    Die Zahl der Todesopfer bei einem Anschlag am Münchner Olympia Einkaufszentrum in München ist auf neun gestiegen. Die Polizei überprüft Informationen, wonach es unter den neun Toten auch einer der Täter sein könnte.

    "Die Variante, ob es sich um einen Tatbeteiligten handelt, wird derzeit intensiv geprüft", sagte ein Polizeisprecher.

    Drei Männer mit "Langwaffen" seien nach Polizeiangaben auf der Flucht. Die Stadt rief den "Sonderfall" wegen einer "Amoklage" aus. Der öffentliche Nahverkehr wie auch der Zugverkehr wurden komplett eingestellt. Der Münchner Hauptbahnhof wurde evakuiert.

    Ein Rundfunksender teilte inzwischen mit, dass die neunte Leiche im Zusammenhang mit der Schießerei im Einkaufszentrum steht. Dies könnte einer der Täter gewesen sein. Er hat einen roten Rucksack an. Die Polizei vermutet, dass sich im Rucksack ein Sprengsatz befinden kann.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Schießerei in München (41)

    Zum Thema:

    Qualität anders als in EU: Deutsche und andere Marken sorgen für Verbraucherskandal in Russland
    Putin: Nur Paris hat auf Moratorium-Idee reagiert - dies zwingt Russland, sich zu schützen
    „Sie bauen einfach weiter“: Rohrverlegung bei Nord Stream 2 wieder aufgenommen – OMV
    Polens Präsident Duda will in Russland plötzlich keinen Nato-Feind mehr sehen – Moskau kommentiert
    Tags:
    Tote, Schießerei, Olympia Einkaufszentrum, München, Deutschland