18:30 05 Dezember 2019
SNA Radio
    Pokemon Go in Japan

    Pokémon-Go-Start versetzt Japan in Aufruhr - Warnungen vor Pokemon-Jagd

    © REUTERS / Toru Hanai
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1012
    Abonnieren

    Jetzt ist Japan an der Reihe: Mit Begeisterung begrüßt die Bevölkerung die Spiele-App Pokemon Go. Die Behörden aber rufen die Bürger dazu auf, den Kopf nicht zu verlieren und bei der Suche nach den „Taschenmonstern“ vorsichtig zu sein.

    Das Spiel ist in Japan am Freitag veröffentlicht worden und schon in den ersten Stunden war die Anfrage so hoch, dass die Nintendo-Website vor Anmeldungen praktisch "platzte".

    Am Donnerstag hatte das japanische Zentrum für Cybersicherheit eine Aufklärungsschrift veröffentlicht, die noch einmal betont, dass beim Spielen Sicherheitsanordnungen einzuhalten sind.

    Die Leitung des Museumskomplexes der Seidenfabrik in Tomioka, welches zum Unesco-Weltkulturerbe gehört, hat mehrere Plakate mit einer "Rausch-Warnung" zu dem Spiel ausgehängt.

    Pokémon Go ist eine unglaublich populäre Smartphone-App, entworfen von Nintendo. Das Spiel beruht auf einer Technologie der ergänzten Realität oder „Augmented Reality“, wo sich die digitale und reale Welt vermengen: Das Bild auf dem Handy-Bildschirm projiziert sich auf die reale Welt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Pokemon erobert Russlands größtes Geldhaus
    Pokemon-Skandal in Auschwitz: Giftgas-Monster im KZ erhältlich
    Gefährliches Game: Pokemon Go-Mitspieler mit Schusswaffe bedroht und beraubt
    Nicht nur Pikachu suchen: So helfen Pokémon-Jäger herrenlosen Hunden
    Tags:
    Pokemon Go, Nintendo, Japan