SNA Radio
    Ein Selbstmordanschlag in Bagdad. Archivfoto

    Selbstmordanschlag in Bagdad – mindestens zwölf Tote

    © REUTERS / Khalid al-Mousily
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2520

    Mindestens zwölf Menschen sind bei einem Selbstmordanschlag neben einem Polizeiposten im nördlichen Teil der irakischen Hauptstadt Bagdad ums Leben gekommen, teilt die Nachrichtenagentur AFP mit. 22 weitere Menschen wurden verletzt.

    Der Vorfall ereignete sich am frühen Sonntag in Al-Kazimiyya, einem Vorort von Bagdad, wo überwiegend Schiiten leben. Unter den Toten sind zwei Polizeibeamte und acht Zivilisten. 20 weitere Menschen wurden verletzt, verlautete bei der Polizei und von Ärzten.

    Im Irak herrscht eine angespannte Situation angesichts der Tätigkeit der Terrormiliz Daesh („Islamischer Staat“, auch IS), die einen Teil des Landes unter Kontrolle hat. IS-Kämpfer üben Angriffe und Terroranschläge aus, denen oft Zivilisten zum Opfer fallen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Daesh-Terroristen werden im Kosovo in fünf Zentren ausgebildet
    Daesh bekennt sich zu Anschlag in Kabul – Medien
    Hollande: Paris unterstützt Bagdad mit Artillerie zum Anti-IS-Kampf
    Tags:
    Selbstmordanschlag, Bagdad, Irak