10:01 05 April 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3411254
    Abonnieren

    Ein syrischer Asylbewerber hat am Sonntag in Reutlingen eine Frau mit einer Machete getötet. Zwei weitere Passanten, ein Mann und eine Frau, wurden verletzt.

    Wie ein Sprecher der Polizei der baden-württembergischen Stadt mitteilte, soll die getötete Frau zuvor mit dem Täter gestritten haben. Der Vorfall ereignete sicher in der Nähe einer Dönerbude, in der die Frau gearbeitet haben soll.

    Wie ein Augenzeuge laut „Bild“ berichtete, sei der Täter während seiner Bluttat „völlig von Sinnen“ gewesen. „Er rannte mit seiner Machete sogar einem Streifenwagen hinterher“, so der Zeuge. Ein BMW-Fahrer habe daraufhin den Täter umgefahren. Anschließend sei er von der Polizei festgenommen worden.

    Nach Angaben der Polizei gibt es keine Anhaltspunkte für einen terroristischen Anschlag.

    Bei dem Täter handelt es sich laut den deutschen Medien um einen 21-jährigen Asylbewerber aus Syrien. Der Mann sei polizeibekannt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand handele es sich um einen Einzeltäter.

    ​"Eine Gefahr für die Bevölkerung in und um Reutlingen besteht nach derzeitigem Stand mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht", erklärte die Polizei.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Reutlingen: Mann schlägt mit Machete um sich - eine Tote, zwei Verletzte
    Jörg Radek: „Fälle wie in Würzburg darf man nicht breittreten“
    „Dir gehört der Schädel abgeschnitten“ – Anwohner schimpft mit München-Täter – VIDEO
    Nach Zug-Attacke: IS veröffentlicht Droh-Video des Angreifers von Würzburg
    “Oh, Merkel! Was haben Sie getan?“ – Netz-Reaktionen auf Axt-Attacke bei Würzburg
    Blutlachen in der Regionalbahn: Das bleibt von der Axt-Attacke bei Würzburg – VIDEO
    Tags:
    Tötung, Asylbewerber, Frau, Machete, Syrer, Reutlingen, Deutschland