21:10 15 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    9838
    Abonnieren

    Über den Angriff des syrischen Asylbewerbers in Reutlingen sind neue Einzelheiten bekannt geworden: Das Opfer war die Freundin ihres Mörders, wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung berichtet.

    Der 21-jährige syrische Staatsbürger hatte zusammen mit seinem Opfer, einer 45-jährigen Polin, in einem Döner-Imbiss gearbeitet. Die Polizeibeamten gehen von einer intimen Beziehungen zwischen den beiden aus. Medienberichten zufolge war die Frau schwanger.

    Am Sonntagnachmittag hatte ein syrischer Flüchtling in Reutlingen mit einer Machete eine Frau getötet und fünf weitere Menschen verletzt. Kurz nach seiner Bluttat haben die Polizeibeamten den Täter festgenommen. Der Tatverdächtige war der Polizei schon früher wegen verschiedener Delikte, unter anderem wegen Körperverletzung, Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie Eigentumsdelikten bekannt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Merkel steht vor neuer „Willkommenskultur“-Kritikwelle – Daily Mail
    BKA: Zahl der terrorverdächtigen Flüchtlinge steigt
    Bayerns Integrationsbeauftragter: Folgen der Flüchtlingskrise erst jetzt spürbar
    Reutlingen: Mann schlägt mit Machete um sich - eine Tote, zwei Verletzte
    Tags:
    Machete, Angriff, Opfer, Reutlingen, Deutschland