19:36 22 September 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    6424
    Abonnieren

    Überhöhte Geschwindigkeit hat möglicherweise den tödlichen Unfall mit dem Tesla-Autopiloten-System in den USA verursacht. Der vorläufige Bericht der US-Verkehrssicherheitsbehörde „National Transportation Safety Board Office of Public Affairs“ (NTSB) bestätigt, dass das verunglückte Auto mit aktiviertem Autopilot zu schnell fuhr.

    Die Behörde untersucht noch immer zum Unfall eines Tesla Model S mit aktivierter Autopilot-Funktion vom 7. Mai. Dabei hatte es ein Todesopfer gegeben. Nach vorläufigen Ergebnissen fuhr das Auto vor dem Zusammenstoß mit dem Lastwagen etwa 119 Stundenkilometer bei einer Geschwindigkeitsbeschränkung von 65 Meilen pro Stunde (104,6 km/h).

    NTSB veröffentlichte zudem Fotos vom Unfallort. Auf diesen ist zu sehen, wie das Dach des Tesla bei dem Unfall zerschnitten wurde. Das Auto fuhr unter dem Anhängerfahrzeug durch, kam vom Highway ab und prallte gegen eine Kraftstromleitung.

    Warum der Autopilot das Objekt auf der Straße nicht erkannte und nicht bremste, ist nach ersten Ermittlungen weiterhin unklar. „Alle Aspekte des Unfalls sind weiter Gegenstand der Untersuchung“, heißt es in der NTSB-Erklärung.

    Im US-Bundesstaat Florida war am 7. Mai ein 40-jähriger Mann ums Leben gekommen, als sein vom Autopilot gesteuerter Tesla vom Typ Model S mit einem Laster kollidiert war.

    Wie Tesla direkt nach dem Unfall verkündete, sei dies der erste tragische Unfall nach 200 Millionen gefahrenen Kilometern gewesen. Im normalen Straßenverkehr gebe es im US-Durchschnitt dagegen alle 150 Millionen Kilometer einen tödlichen Unfall.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Elektroautobauer Tesla hat Lieferprobleme
    Tesla-Stromer: Auto-Boot „schwimmt“ übers Hochwasser – VIDEO
    Irren ist technisch: Tesla-Autopilot baut Autobahn-Crash - VIDEO
    Hände Weg! Tesla-Autopilot sorgt bei Seniorin für Schock
    Tags:
    Autopilot, Tod, Bericht, Unfall, Tesla Model S, USA