14:41 26 September 2017
SNA Radio
    Igel (Symbolbild)

    Bayern: Polizei muss wegen zu lautem Igel-Sex einschreiten

    © Flickr/ Peyman Zehtab Fard
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2703235

    Die Erlanger Polizei ist am Mittwoch zu einem ungewöhnlichen Einsatz gerufen worden. Einwohner hatten die Beamten über verdächtige Geräusche unter einem Treppenaufgang eines Mehrfamilienhauses im Stadtteil Büchenbach informiert.

    Als die alarmierte Streife an der Örtlichkeit eintraf und den Geräuschen nachging, fand sie zwei Igel beim Sex, schreibt 20min.ch. Die Beamten mussten nicht viel tun, um dem stacheligen Tête-à-Tête ein Ende zu bereiten: Die kopulierenden Igel unterbrachen ihr Treiben und ergriffen die Flucht, als die Polizisten sie mit ihren Taschenlampen anleuchteten.

    „Igel fauchen laut während des stundenlangen Aktes – und am meisten Krach macht das Männchen“, zitiert Nordbayern.de eine Expertin der tierärztlichen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München.

    Zum Thema:

    Optik-Phänomen: Ich sehe ein Pferd, was siehst du?
    Tags:
    Erlangen, Deutschland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren