15:14 31 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 255
    Abonnieren

    In der armenischen Hauptstadt ist es zu einem Schusswechsel zwischen der Polizei und den Tätern gekommen, die vor knapp zwei Wochen ein Polizeigebäude in Eriwan besetzt haben, wie der Pressesprecher der armenischen Polizei auf seiner Facebook-Seite mitteilte.

    In Verletzung der Forderungen der Polizei seien einige Schüsse  auf dem Gelände der Polizeistation gefallen, hieß es in der  Mitteilung. Die Polizisten eröffneten das Gegenfeuer. Einer der Täter  sei verletzt worden, und zwar sei es Araik Chadonjan. Weitere Details  nannte der Polizei-Pressesprecher nicht.

    Chadonjan nahm aktiv an dem bewaffneten  Konflikt  in Berg-Karabach teil, er ist unter dem Beinamen „einsamer Wolf"  bekannt.

    Eine Gruppe von Bewaffneten hatte am 17. Juli ein Polizeigebäude in Eriwan besetzt und Geiseln genommen, die inzwischen jedoch alle freigelassen wurden. Ein Polizist kam bei der Besetzung ums Leben. Die Bewaffneten forderten den Rücktritt des Präsidenten Sersch Sargsjan und die Freilassung des Teilnehmers des Berg-Karabach-Konflikts und Anführers der radikalen oppositionellen Front für gesellschaftliche Rettung „Nowaja Armenia" (Neues Armenien) Schirajr Sefiljan, dem illegaler Waffenbesitz vorgeworfen wird.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Eriwan: „Keine Geiselnahme“ - bewaffnete Besetzer über festgehaltene Ärzte
    Polizeistation in Eriwan: Bewaffnete nehmen Ärzte als Geiseln
    Eriwan: Bewaffnete Besetzer von Polizeistation zünden Polizeibus an
    Eriwan: Oppositionelle Polizei-Besetzer fordern Essen und Strom
    Tags:
    Geiselnahme, Polizei, Berg-Karabach, Eriwan, Armenien