00:53 25 September 2017
SNA Radio
    Bundespolizei (Symbolbild)

    Polizei in Köln erwartet bis zu 30.000 Teilnehmer von Erdogan-Demo am Sonntag

    © REUTERS/ Hannibal Hanschke
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1318172060

    Die Kölner Polizei rechnet damit, dass an einer für diesen Sonntag geplanten Demonstration nach dem gescheiterten Putschversuch in der Türkei etwa 30.000 Menschen teilnehmen werden, wie die Zeitung „Die Zeit“ am Freitag berichtete.

    „Die Veranstaltung steht unter dem Motto ‚Für Freiheit – gegen Unterdrückung, für Demokratie – gegen Putsch‘.“ Die Lage in Köln sei vor der Großkundgebung angespannt. Geplant sei auch eine Demo von Erdogans Gegnern, darunter auch Rechtsextremisten, schrieb das Blatt.

    „Grund ist die Unsicherheit, wer auf der Kundgebung sprechen soll. Denn das beeinflusst den Umfang der Sicherheitsmaßnahmen“, fuhr die Zeitung fort. Bisher liege der Polizei keine Rednerliste vor, sagte Polizeipräsident Jürgen Mathies. Sollten etwa Mitglieder der türkischen Regierung eingeflogen werden, könne dies in der derzeitigen hoch aufgeladenen Situation unter Umständen dazu führen, dass die öffentliche Sicherheit nicht mehr gewährleistet werden könne, warnte er.

    Die Polizei schloss ein Verbot der Kundgebung nicht aus. 

    Zum Thema:

    Türkei fordert von Deutschland Auslieferung geflüchteter Staatsanwälte
    Deutschland zu großen Zugeständnissen an Türkei bereit - Medien
    Wegen Armenien-Resolution: Türkei kündigt "Aktionsplan" gegen Deutschland an
    Deutschland dementiert Bau von Tornado-Stützpunkt in Türkei
    Tags:
    Besorgnis, Polizei, Demonstration, Köln
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren