19:37 27 September 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 182
    Abonnieren

    Brasilianische Polizeibeamten haben die Schwiegermutter von Formel-1-Chef Bernie Ecclestone aus der Gewalt von Kidnappern befreit, berichtet BBC mit Verweis auf die Polizei von Sao Paulo. Zwei Verdächtige wurden festgenommen.

    Die 67-jährige Aparecida Schunck blieb bei dem Befreiungseinsatz einer Spezialeinheit, der knapp sieben Stunden dauerte, unverletzt. Die Polizei konnte die Frau dank der Verfolgung der Anrufe zwischen ihren Familienmitgliedern und den Entführern finden. Das geforderte Lösegeld wurde der Polizei zufolge nicht gezahlt.

    Aparecida Schunck, die Mutter von Ecclestones 38-jähriger brasilianischer Ehefrau Fabiana Flosi, war am 22. Juli zu Hause entführt worden. Die Kidnapper hatten ein Lösegeld in Höhe von 120 Millionen brasilianischer Real (umgerechnet über 33 Millionen Euro) verlangt. Es handelte sich dabei um die höchste Lösegeldforderung in der Geschichte Brasiliens.

    Der 85-jährige Bernie Ecclestone hatte Flosi 2012 geheiratet. Sie ist seine dritte Ehefrau. Das Vermögen des Geschäftsmanns wird vom Magazin „Forbes" auf etwa 3,1 Milliarden US-Dollar geschätzt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    F1-Boss Ecclestone wünscht sich noch einen Grand Prix in Russland
    Formel-1-Geschäftsführer Ecclestone vergleicht Putin mit Churchill - Medien
    Formel-1-Chef Ecclestone: Putin soll Europa regieren
    Tags:
    Geiselnahme, Bernie Ecclestone, Sao Paulo, Brasilien