SNA Radio
    Nato-Militärmanöver Saber Strike

    Nato provoziert Russland mit Stärkung der Ostflanke – französische Medien

    © REUTERS / Ints Kalnins
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Nato verstärkt Aktivitäten an Russlands Grenzen (357)
    4728

    Die Existenz der Nato ist seit langem nicht mehr gerechtfertigt, schreibt die französische Zeitschrift Le Monde diplomatique in ihrem Artikel unter dem Titel „Atlantische Provokationen“.

    „Die Nordatlantische Allianz stellt ein Überbleibsel des Kalten Krieges dar und hätte nach dem Zerfall der Sowjetunion verschwinden müssen“, heißt es in dem Artikel.

    Nach Ansicht der Zeitschrift haben alle Handlungen der Nato, besonders die Stärkung der Ostflanke und ihrer Präsenz in Polen und den baltischen Ländern, einen unverhohlen provokatorischen Charakter.

    „Man kann sich die russische Reaktion auf den Beschluss der Allianz vorstellen, den Gipfel dort abzuhalten, wo im Mai 1955 der Warschauer Pakt geschlossen wurde. Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko, der einen unerklärten Krieg gegen Russland führt, ist zu dieser Beratung in die polnische Hauptstadt eingeladen worden, obwohl sein Land kein Mitglied der Nato ist“, betont die Zeitschrift.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Nato verstärkt Aktivitäten an Russlands Grenzen (357)

    Zum Thema:

    Warum die Nato-Staaten der Allianz nicht zahlen wollen – NBC nennt fünf Gründe
    Ukraine schickt Mörserschützen zu Nato-Übung nach Litauen
    Tags:
    NATO, Petro Poroschenko, Sowjetunion, USA, Russland, Ukraine