SNA Radio
    Sicherheitsposten von Süd- und Nordkorea

    Überläufer flieht mit 40 Millionen US-Dollar aus Nordkorea – Medien

    © AFP 2019 / Jung Yeon-Je
    Panorama
    Zum Kurzlink
    41654
    Abonnieren

    Ein Parteifunktionär im Generalsrang ist mit 40 Millionen US-Dollar aus Nordkorea geflohen, berichtet der südkoreanische Sender KBS. Der Vorfall habe sich bereits Mitte Juli ereignet.

    „Der Überläufer hat im sogenannten Büro 39 der Partei der Arbeit Koreas gearbeitet, das für Geldeingänge von im Ausland arbeitenden Bürgern in ausländischer Währung verantwortlich ist“, so der Bericht.

    Zurzeit befinde sich der General zusammen mit seiner Familie in China; er wolle in ein Drittland weiter reisen. Weitere Einzelheiten berichtete KBS nicht. Die südkoreanische Regierung hat die Flucht gegenüber Journalisten nicht bestätigt.

    Laut KBS gibt es in letzter Zeit immer mehr Fälle von ranghohen Überläufern aus dem Kreis nordkoreanischer Staatsbeamter. Es sei bekannt, dass unter ihnen ein ranghoher Militärvertreter war, der mit den Finanzen des nordkoreanischen Staatschefs befasst war, sowie ein Mitarbeiter einer diplomatischen Vertretung.

    Außer ranghohen Beamten fliehen aus Nordkorea auch gewöhnliche Bürger. So berichtet KBS, dass in der Nacht vom 16. auf den 17. Juli ein nordkoreanischer Student geflohen war. Dieser sei nach Hongkong gefahren, um an einer Mathematik-Olympiade teilzunehmen.

    Nach Angaben der südkoreanischen Regierung Stand März 2016 hat das Land seit der Trennung von seinem nordkoreanischen Nachbarn mehr als 29.000 Überläufer aufgenommen.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Nordkorea simuliert Atomschlag gegen südkoreanische Häfen und Flughäfen
    Dreifacher Raketenstart: Nordkorea feuert ballistische „Scud“ ins Japanische Meer
    „Hohes Maß an Aktivität“ – Was kommt als Nächstes aus Nordkorea?
    Nordkorea bricht letzte diplomatische Kontakte über die UNO zu USA ab
    Tags:
    Flucht, Südkorea, Nordkorea